Ursprung der EEP

 

Der Ursprung der Empathischen Energetischen Psychologie reicht zurück in die 1960er Jahre , als China den Westen mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) bekanntmachte.

Die Vorstellung, dass der Körper von Energiebahnen – ähnlich wie Blut, Lymph- oder Nervenbahnen – überzogen ist und Behandlungen über einzelne Akupunkturpunkte möglich sind, war dem materialistischen Denken der westlichen Wissenschaft erst einmal sehr befremdlich.
Doch Menschen mit Forschergeist erkannten und erforschten die darauf basierenden Möglichkeiten:
Der amerikanische Arzt Dr. George Goodheart stellte in der Mitte der 1960er-Jahre den Zusammenhang zwischen bestimmten Muskeln und entsprechenden Meridianen fest. Er entwickelte die „Applied Kinesiologie“ – also „Angewandte Kinesiologie“ (AK), bei der durch leichtes Klopfen auf Akupunkturpunkte Muskeln gestärkt und Schmerzen gelindert werden.
Sein Schüler, der Psychiatrie-Arzt John Diamond, erforschte den Zusammenhang von Psyche und Meridianen, sowie den dazugehörenden Organen. Seine von ihm entwickelte Methode, negative emotionale Zustände ins Gleichgewicht zu bringen, nannte er „Behavioral Kinesiologie“

In den 1980er-Jahre erforschte der amerikanische Psychologe Roger Callahan auf der Basis der „Angewandten Kinesiologie“, wie emotionale und psychische Probleme gelöst werden können.Er nannte seine entwickelte Methode „TFT“ – „Thought Field Therapy“ („Gedankenfeld Therapie“) und legte mit seinen Entdeckungen den wichtigsten Grundstein für die „Energetische Psychologie“, wie sie sein Schüler Fred Gallo später nannte.

Roger Callahans erkannte die sogenannten „Psychischen Umkehrungen“: sabotierende Überzeugungen und Glaubenssätze, die die Lösung eines Problems unmöglich machen.

Das Auflösen dieser Selbstsabotage ist der Schlüssel zur schnellen und umfassenden Wirkung der Empathischen Energetischen Psychologie.

 

Von 2006 bis 2009 absolvierte ich meine Ausbildung in der „Advanced Energy Psychology (AEP)“ nach Fred Gallo“. Seitdem studiere ich intensiv die Möglichkeiten und Wirkungsweise der „Klopfakupressur“.Meine besondere Fähigkeit in der Arbeit mit der Empathischen Energetischen Psychologie entwickelte ich durch jahrelanges Erforschen von mentalen und emotionalen Blockaden – bei mir selbst und meinen Klienten.

Dadurch habe ich ein tiefes Verständnis für den unbewussten Ursprung von Mustern und destruktiven Verhaltensweisen erhalten – und eine äußerst effektive Methode weiterentwickelt, die mit Freude und Leichtigkeit schmerzvolle Emotionen und schädliche Verhaltensweisen schnell und nachhaltig auflöst und inneren Frieden, Gelassenheit und Lebensfreude ermöglicht.
Meine humorvolle und empathische Unterstützung ermöglicht es meinen Klienten, sich dabei auch selbst wohlwollend und mitfühlend zu begegnen.

Aus diesem Grund nenne ich meine Methode EMPATHISCHE Energetische Psychologie !
Ich bin immer wieder begeistert, neu erstaunt und beglückt über die vielfältigen Möglichkeiten der EEP sowie ihre schnellen, lebens-verändernden Auswirkungen.
Die Empathische Energetische Psychologie ist ein machtvolles Werkzeug, einzigartig in ihrer Einfachheit – eine Therapieform, die Freude bereitet!!